Teilen

Unser Know-how

Authentisch und Innovativ

Im Laufe der Generationen hat die Wissenschaft neue Erkenntnisse zur Weißen Erde (Terre Blanche) gewonnen. Die Anforderungen unserer Kunden sind ausgefeilter geworden. Um mit der Entwicklung der Marktes Schritt zu halten, haben wir unsere Herstellungsmethoden und -technologien modernisiert. Hingegen bleiben die meisten Abläufe, die den Kern der Tätigkeit in unserer bald zweihundert Jahre alten Fabrik Tain l'Hermitage bilden, unverändert. Wie Sie in den folgenden Videos sehen können. 

Die mehrere Schritte umfassende Herstellung unserer Öfen spiegelt noch traditionelle Abläufe wider:

Die in unserem Steinbruch behutsam abgebaute weiße Erde wird mit Wasser gemischt und anschließend formbearbeitet. Bestimmte Schnittvorgänge werden noch von Hand durchgeführt.

Die Stücke aus roher Erde werden anschließend langsam über mehrere Wochen ab der Luft getrocknet, bevor sie in unserem historischen Tunnelofen 36 Stunden lang bei hoher Temperatur gebrannt werden. Die so gewonnenen Stücke aus gebrannter Erde (Terrakotta) werden anschließend auf Paletten gelagert, um nach ganz Frankreich geliefert zu werden oder in den Export zu gehen.

Das Konzept der Le Panyol-Öfen

Im Laufe der Zeit hat das Unternehmen dank seiner Erfahrung und den im Bereich Forschung und Entwicklung unternommenen regelmäßigen Anstrengungen ein einfacheres und schnelleres Aufbau- und Montagesystem für den Holzbackofen entwickelt. Dessen Prinzip beruht auf der Verbindung von feuerfesten Terrakotta-Bauteilen in Form von Gewölbesteinen (Orangenvierteln) oder Loch- und Zapfenverbindungen, welche durch einen Schlussstein auf mechanische Weise gehalten werden.
Dabei wurde dem Gleichgewicht der Massen, Volumen und Formen Rechnung getragen, um die Leistungswerte der traditionellen Brotbacköfen zu erhalten und gewerblichen Nutzern wie auch Hobbybäckern ein effektives Backwerkzeug an die Hand zu geben.

Tradition und umweltgerechte Gestaltung

Da wir sehr auf den Schutz der Natur bedacht sind, verfolgen wir eine umweltfreundliche Produktionspolitik und streben das „Null Abfall“-Ziel an. 

  • Der Steinbruch ist eine nachhaltig bewirtschaftete natürliche Ressource, die uns garantiert, dass das Vorkommen für die zukünftigen Generationen fortbesteht.
  • Die meisten Produkte werden über mehrere Monate an der Luft vom Rhône-Wind getrocknet.
  • In Sachen Energie ermöglicht ein System die Wiederverwertung der Wärme aus unserem Tunnelofen, um die Teile bei Bedarf schneller zu trocknen.
  • Photovoltaik-Solarpanele sind auf dem Dach des Werksgebäudes installiert und verbessern die Gesamtenergiebilanz der Produktionsstätte.
  • Auf diese Weise vermeiden wir jedes Jahr den Ausstoß von ca. 20 Tonnen CO2. 
  • Alle Herstellungsschritte finden im Steinbruch von Larnage und in unserem Werk in Tain l'Hermitage statt, wodurch unser CO2-Fußabdruck beträchtlich reduziert wird. 
  • Die Backsteinabfälle werden recycelt oder zu Schamottmehl zermahlen, das für die Isolierung der Öfen Verwendung findet.